Definition: Bestandskonten 


Unter Bestandskonten versteht man jene Konten die in der Bilanz das Betriebsvermögen, die Schulden und das Eigenkapital abbilden.

Sie werden in aktive und passive Bestandskonten gegliedert. 

Bestandskonten sind im Kontenrahmen in den Klassen 0,1,2 und 3 zu finden, werden mit dem EBK eröffnet und mit dem SBK abgeschlossen. 

Bestandskonten aktiv und passiv
 

Aktive Bestandskonten:


Unter aktiven Bestandskonten versteht man die Abbildung aller Vermögenswerte eines Betriebes. 

Beispiele für aktive Bestandskonten sind:

Grundstücke, Gebäude, Fahrzeuge, Handelswarenvorrat, Kassa, Bank. 

Im Soll werden der Anfangsbestand und Bestandsvermehrungen verbucht.

Im Haben werden Bestandsverminderungen und der Endbestand (Saldo) verbucht. 

Aktives Bestandskonto
 

Passive Bestandskonten:


Unter passiven Bestandskonten versteht man die Abbildung des Eigen- und Fremdkapitals.

Beispiele für passive Bestandskonten sind:

Lieferverbindlichkeiten, Bankschulden, Darlehen, USt-Zahllast, Eigenkapital

Im Haben werden der Anfangsbestand und Bestandsvermehrungen verbucht.

Im Soll werden Bestandsverminderungen und der Endbestand (Saldo) verbucht. 

Passives Bestandskonto

 

Eröffnung der Konten:


Um die Eröffnungsbuchungen der Bestandskonten durchführen zu können, braucht es ein Gegenkonto.

Dieses Gegenkonto ist das EBK (Eröffnungsbilanzkonto) und es weist eine "gestürzte" Bilanz auf.

Das Anlagevermögen und das Umlaufvermögen stehen hier aus buchungstechnischen Gründen im Haben und das Eigenkapital und Fremdkapital im Soll.

 

Eröffnungsbilanz EBK

 

Folgende Buchungen fallen bei der Eröffnung der Bestandskonten an: 

Eröffnungsbuchungen

 

Abschluss der Konten:


Die Bestandskonten werden am Ende des Geschäftsjahres mit dem SBK (Schlussbilanzkonto) abgeschlossen.

Hier stehen das Anlage- und Umlaufvermögen im Soll und das Eigen- und Fremdkapital im Haben. 

Schlussbilanzkonto SBK

Folgende Buchungen fallen beim Abschluss der Bestandskonten an:

Schlussbilanzbuchungen

 

Zusammenfassung bei Bestandsbuchungen:


1. Eröffnung der Bestandskonten auf dem EBK

2. Buchungen der laufenden Geschäftsfälle

3. Abschluss der Bestandskonten mit dem SBK

 

Tests:


Erfolgsneutrale Buchungssätze Einkauf BGA bar Test

Erfolgsneutrale Buchungssätze Ausgleich AR Test

Erfolgsneutrale Buchungssätze Ausgleich ER Test

Erfolgsneutrale Buchungssätze Bankabhebung Test

Erfolgsneutrale Buchungssätze Bankeinzahlung Test

Erfolgsneutrale Buchungssätze Einkauf BGA auf Ziel Test

Eröffnung und Abschluss von Bestandskonten Test

 

PDF-Blätter zum Ausdrucken:


Merkblatt Aktiva/Passiva  

Merkblatt EBK/SBK

Übungsblatt Aktiva/Passiva  

Übungsblatt EBK/SBK